www.kunstwerk-online.de

Sie sind hier: www.kunstwerk-online.de/blog/artikel/Neuer Atelier-Standort in Wolfsburg

06.09.2014

Neuer Standort — Galerie und Atelier nach Wolfsburg verlegt

Ansicht Ateliers

Ansicht vom Eingang, Entwurf: Björn Sellge, Blaustift

Nach mehr als 20 Jahren künstlerischer Arbeit in der Volkmaroder Straße in Braunschweig steht nun ein Umzug nach Wolfsburg bevor.

Ende Januar 2014 begann für Rainer Scheer die intensive Suche nach einem neuen Atelier und der Möglichkeit, die eigenen Skulpturen am gleichen Ort zu präsentieren. Schließlich fiel die Wahl auf ein Gelände im Gewerbegebiet Heinenkamp II des Wolfsburger Vorortes Hattorf. Die Adresse des neuen Standortes ist Lehmkuhlenfeld 29, 38444 Wolfsburg.

Das Grundstück ist in unmittelbarer Nähe zum Stadtwald nicht nur ruhig gelegen. Es ist gleichzeitig auch sehr einfach zu erreichen, da es auf gerader Linie etwa zwei bis drei Minuten von der Autobahnabfahrt Wolfsburg-Flechtorf entfernt liegt. So können auch Scheers überregionale KundInnen das neue Atelier ohne Probleme finden.

Neben einem etwas größeren Galeriegebäude entstehen drei kleine Würfel mit ungefähr fünf Metern Kantenlänge. Hier sind Scheers Atelier, ein Lager und ein Atelier für Gäste untergebracht. Zusätzlich wird es eine Freifläche geben, auf der im Sommer die Bildhauer-Workshops stattfinden. Bei Regen und im Winter können sich die TeilnehmerInnen in die Atelier-Würfel zurückziehen. Die Workshop-Saison kann damit also noch weiter ausgedehnt werden und muss sich nicht mehr nur auf die Sommermonate beschränken.

Rainer Scheer bei den vorbereitenden Erdarbeiten

Rainer Scheer bei den vorbereitenden Erdarbeiten auf dem neuen Gelände — Foto: Jonas Walkling

Die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Der Rohbau soll in der ersten Oktoberhälfte 2014 fertiggestellt werden. Dann nämlich läuft der Mietvertrag des derzeitigen Ateliers aus. Mitte November, so die weitere Planung, sollen alle wesentlichen Arbeiten an den Gebäuden abgeschlossen sein, so dass der Künstler am neuen Ort arbeiten kann. Die Ausgestaltung des Geländes mit Pflaster und Pflanzungen wird vorraussichtlich im nächsten Frühjahr stattfinden.

Um das neue Gelände bekannt zu machen und die neuen Möglichkeiten des Ortes aufzuzeigen ist eine Art Richtfest oder Einweihung etwa Mitte bis Ende November geplant. Der genaue Termin hängt natürlich vom zügigen Fortgang der Bauarbeiten ab.

Weitere Informationen und den aktuellen Stand der Entwicklung sind auch auf der eigens eingerichteten Projekt-Website zu finden.

Link:

Projekt-Website des Neubaus