www.kunstwerk-online.de

Sie sind hier: www.kunstwerk-online.de/blog/artikel/Neue Skulptur für den öffentlichen Raum in Wolfsburg

26.02.2019

Wolfsburg — neue Skulptur für den öffentlichen Raum

Rohblock mit Modell

Marmor-Rohblock mit Modell aus Kalkstein

Die Wolfsburger Werker-Stiftung hat bei Bildhauer Rainer Scheer eine größere Skulptur aus Jura-Marmor in Auftrag gegeben. Das Werk wird öffentlich zugänglich sein. Ein Standort ist noch nicht endgültig festgelegt.

Zum Andenken an das Ehepaar Günther und Hanna Lora Werker, das die Stiftung gegründet hat, hat sich die Wolfsburger Werker-Stiftung entschlossen, eine symbolhafte Skulptur anfertigen zu lassen. Mit diesem Anliegen hat sich der Stiftungsvorstand an den Wolfsburger Künstler Rainer Scheer gewandt. Grundgedanke für die Skulptur war der einer Entwicklung, dargestellt durch eine aufstrebende Form. Es konnte sowohl eine stilisierte Figur werden als auch eine rein abstrakte Form.

Scheer fertigte einige Zeichnungen und Modelle an, um eine Auswahl für die Entscheidung zu bieten. Letztlich entschied sich der Vorstand für die abstrakte Form. Die Skulptur aus sandfarbenem Jura-Marmor wird 135 cm hoch, etwa 65 cm breit und knapp 50 cm tief sein und soll auf einem Sockel aus Basaltlava stehen. Der Rohblock wog bei Anlieferung etwa 1200 kg und wird am Ende voraussichtlich weniger als 400 kg „leicht“ sein.

Die Arbeiten im Atelier des Künstlers begannen am 25. Februar. Die Aufstellung ist für Mai 2019 vorgesehen. Interessierte können die Entstehung vor Ort erleben. Scheer wird die Skulptur am Ende eines Arbeitstages für Besucherinnen und Besucher sichtbar platzieren. Auf Anfrage stellt der Künstler auch einen Link zur Verfügung, über den die Fortschritte auf einem gesonderten Server abrufbar sind.

Vor Beginn der Arbeit an der abstrakten Skulptur wurde ein Pressetermin anberaumt, der von JournalistInnen dreier Zeitungen und deren Fotografen wahrgenommen wurde. Zu diesem Termin war auch der Vorstand der Werker-Stiftung anwesend. In gelöster Stimmung und informeller Runde beantworteten die Mitglieder des Stiftungsvorstandes die Fragen der ReporterInnen.

Die Werker-Stiftung unterstützt Menschen und Familien, die infolge einer Multiple-Sklerose-Erkrankungen (MSA) und sonstiger schwer heilbarer oder unheilbarer Krankheiten in Not geraten sind und insbesondere auch auf die Hilfe und Unterstützung Dritter angewiesen sind. Unterstützte Personen und Familien wohnen in der Regel in der Region Wolfsburg.

Links:

Website Werker-Stiftung Wolfsburg

E-Mail-Anfrage für den Server-Zugang (aktuelle Bilder der Skulptur)